Cattleya et Laelia

Heimat:

  • Mittel- und Südamerika
  • meist als Aufsitzer auf Bäumen (epiphytisch), aber auch auf Felsen
  • von Küstennähe bis in Gebirgsregionen anzutreffen

 

Natürliche Arten:

  • zusammen etwa 75

 

Besonderheiten:

  • zwei Gattungen, die sich sehr ähneln und z.T. auch in den gleichen Gebieten vorkommen
  • oft miteinander gekreuzt
  • blühen zu verschiedenen Zeiten im Jahr

 

Pflegehinweise:

Standort:

  • Fensterplatz, der hell und warm ist
  • im Sommer über Mittag beschatten, vor allem, wenn Blätter handwarm sind
  • auch an einem geschützten Platz im Garten im Sommer möglich

 

Temperatur:

  • 15° C für längere Zeit nicht unter- und 30° C nicht überschreiten
  • bei wenig Licht weniger Wärme
  • im Winter nicht über 18° C

 

Gießen:

  • wenn Pflanzstoff abgetrocknet ist, kräftig gießen, dann abtropfen lassen
  • handwarmes Wasser mit geringer Härte, optimal ist Regenwasser
  • Sorten, die im Herbst geblüht haben, anschließend trockener halten als solche mit Blütenscheide im Winter

 

Düngen:

  • während des Wachstums bei jedem 3. Gießen Orchideendünger
  • im Winter nicht düngen